Der Ort Sámara auf Costa Rica

Sámara ist der Ort mit einer einzigartigen Natur

Sámara ist ein Ort in Costa Rica, der sich an der pazifischen Strand bei Samara auf Costa RicaWestküste befindet. Der Ort ist umgeben von langen Sandstränden, der sich zum Schwimmen und Surfen eignet, aber auch genauso zu einem langen Strandspaziergang bei Sonnenuntergang. Tauchen kann man in Costa Rica genauso wie auch Kajak fahren und Hochseefischen, was immer wieder ein Erlebnis ist für viele Touristen. Und auch Wandern und Bergsteigen kann man in Sámara problemlos auf den vielen Bergen und Vulkanen die der Ort bietet. Weitere sportliche Betätigungen die man ausüben kann, als Tourist, bei einem Urlaub in Sámara sind Reiten, Tennis, Golf und auch Rad fahren.

Sámara verfügt über üppige Vegetationszonen, wie zum Beispiel über Feuchtgebiete, sowie Nebel- Regen- und auch Trockenwälder und auch eine alpine Hochebene. Viele Gebiete stehen unter Naturschutz, um die vorhandene Natur und die Tierarten ausreichend zu schützen und so beheimatet Sámara unzählige seltene Vogelarten. In den Brackwassergebieten zum Beispiel leben Krokodile, Vögel, Reptilien, Affen und auch jede Menge Kleinsäuger, die man mit etwas Glück auch einmal beobachten kann. Die Regenzeit überflutet die Feuchtgebiete regelmäßig, während in der Trockenzeit die Feuchtgebiete einzige Wattgebiete sind.

Wie im restlichen Costa Rica wird in Sámara spanisch, sonst auch meist recht gut englisch gesprochen und verstanden, so dass es als Tourist selten Sprachverständigungsschwierigkeiten geben wird. Die Menschen in Sámara sind aber immer respektvoll und freundlich zu Touristen und helfen bei Problemen immer gerne weiter.

Anreisen kann man als Tourist mit verschiedenen Möglichkeiten, wie zum Beispiel mit dem Auto, mit dem Bus oder auch mit dem Flugzeug, je nachdem aus welchem Land man kommt, um dort Urlaub zu machen. Es gibt zwei Flughäfen, einer befindet sich davon in Alajuela und einer in Liberia, von beiden Flughäfen aus hat man die Möglichkeit mit dem Bus oder mit einem Mietwagen bis nach Sámara weiter zu reisen. Um ein Auto zu mieten muss man aber mindestens 21 Jahre alt sein und man darf mit diesem nicht die Grenzen nach Nicaragua oder Panama überschreiten.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unzählige in Sámara, wie zum Beispiel unzählige Hotels, Pensionen und Herbergen. Außer einer wundervollen Natur bietet Sámara leider nicht sehr viele Sehenswürdigkeiten, außer den einzigartigen Naturschutz- und Wildschutzgebieten, deren Eintritt manchmal sogar vollkommen kostenlos ist. Aber sehr interessant ist für Touristen das angebotene Volontärs- Programm in den Nationalparks, denn dort zahlt man nur täglich einen geringen Betrag und kann dafür unter anderem zum Beispiel das schlüpfen von Meeresschildkröten beobachten oder auch einen Sprachkurs machen, im Gegenzug dafür ist das Essen dann kostenfrei. Bei einem Urlaub in Sámara sollte man niemals seine Wertsachen im Hotel lassen, denn in Costa Rica sind Diebstähle und Überfälle nicht unbedingt selten. Für einen Urlaub in Sámara sind keine Impfungen vorgeschrieben, aber man sollte unbedingt darauf achten, keine unbekannten Pflanzen zu essen, denn davon kann man schwere Vergiftungen davon tragen.

Impressum