Vulkan Poas, Costa Rica

Der Vulkan Poas ist einer der bekanntesten und der meist besuchteste Nationalpark und Vulkan von Costa Rica, neben dem Arenal und Irazu. Man kann den Besuch entweder selbst organisieren, mit dem Mietwagen oder öffentlichen Bus oder mit einer organisierten Exkursion fahren.

Hier ein kleines Video vom Nationalpark.

Der Vulkan ist 2708 Meter hoch und liegt im gleichnamigen Nationalpark, der 6506 Hektar umschliesst. Der Poas liegt im Norden von der Stadt Alajuela in einer Entfernung von etwa 35 Kilometer. Wer nach seinem Flug in Alajuela übernachtet sollte den ersten Tag nutzen um sich diesen Vulkan anzusehen. Eine andere gute Möglichkeit ist ein Besuch vor der Abfahrt. Wenn man am Nachmittag fliegt, so wie wir um 17 Uhr, hat am Vormittag mehr als genug Zeit sich den Vulkan von Alajuela aus anzusehen.
Es ist ein leichter Ausflug und man kann sich gut akklimatisieren. Der Krater des Vulkans hat mehr als 1200 m Durchmesser und ist etwa 300 m tief. Es ist noch aktiv und man sieht des öfteren Gaswolken und Dampf aufsteigen.

Panoramabild vom Poas

Allgemeines

Der grosse Vorteil eines Besuches ist die leichte Erreichbarkeit. Vom Parkplatz gelangt man auf einem guten Fussweg zu einem Aussichtspunkt von dem man über den Krater schauen kann. Nur wenig vom Krater entfernt befindet sich ein türkisblauer Kratersee, die Lagune Botos, die auch leicht mit einer kleinen Wanderung erreicht werden kann.

Man sollte so früh wie möglich losfahren da am frühen Morgen die Wolkenwahrscheinlichkeit am geringsten ist.

Im Park gibt es einige Einrichtungen wie Restaurant, Rot-Kreuz Station, Parkplätze etc.

Der Poas ist noch aktiv was man an verschiedenen Rauchsäulen sehen kann die es in der Umgebung gibt. Im Hauptkrater befindet sich ein Vulkansee aus Schwefelsäure.

Am Eingang des Parks steht eine Hütte wo man z.Z. 10 $ Eintritt bezahlen muss. Am besten nicht am Samstag oder Sonntag kommen wegen der vielen Einheimischen. Der Nationalpark ist von 8 Uhr morgens bis 16 Uhr Nachmittags geöffnet.

Flora und Fauna

Die interessantesten Vegetationszonen sind der Bergnebelwald und der feuchte Regenwald. An Tieren gibt es, ausser Vögeln, relativ wenig zu sehen.

Die beste Zeit für einen Besuch

Die trockenste Zeit im Park ist von Dezember bis April. Wie schon oben gesagt so früh wie möglich kommen.
Die Durchschnittstemperatur liegt bei 12 Grad. Das sollte man bei einem Besuch beachten. Vor allem in der Früh ist es recht kühl. Entsprechende Kleidung und auch Regenumhang und Regenschirm mitnehmen.
Wir waren im September und hatte so bis 10 Uhr das schönste Wetter. So zwischen 10 und 11 zogen dann die Wolken zu und es fing dann sogar zu regnen an.

Laguna Botos, Poas, Costa Rica

Anfahrt

Die Anfahrt zum Poas ist sehr einfach. Es gibt eine gut ausgebaute Strasse von San Jose und Alajuela die fast direkt zum Vulkan führt.
Kurze Anfahrtsbeschreibung von San Jose (Auch Alajuela): Von San Jose die Strasse Nr. 1 zum Flughafen von Juan Santamaria, weiter über die Strasse 124 bis Alajuela. Von dort die Strasse Nr. 3 bis zur Kreuzung der Regionalstrasse 107 die nach San Pedro de Poas führt. Weiter über die Regionalstrasse 146 bis Poasito und von dort über die 120 zum Vulkan Poas.
Eine interessante Option mit guten Ausblicken ist die Rute Nr. 3 von San Jose nach Heida, weiter über die Nr. 126 nach Barva über Carrizal und dann über die Nr. 120 Vara Blanca - Poasito- Vulcan Poas.
Es gibt natürlich noch weitere Möglichkeiten. Es stehen auch immer braune Schilder an der Strasse die auf den Vulkan hinweisen.

Panorama Poas, Costa Rica

Ausflüge zum Vulkan Poas

Es gibt Ausflüge von San Jose aus die etwa 6-7 Stunden dauern und über den Vulkan Poas verlaufen und weiter nach Gracia und Sarchi mit Mittagessen und dem Besuch der berühmten bunten Karren die aus Costa Rica bekannt sind. Preis ca. 65 $. Ein einfacher Ausflug (Halbtagestour) von San Jose aus kann etwa 40 - 45 $ kosten. Wie schon angesprochen sollte man beim Ausflug darauf achten so früh wie möglich beim Vulkan zu sein, am besten um 8 Uhr wenn der Nationalpark auf macht.

Impressum